Allgemeine Reise- und Vertragsbedingungen

Allgemeine Reise- und Vertragsbedingungen

Die "DarßFerien Zimmervermittlung", Inselweg 2, D-18374 Ostseeheilbad Zingst (im Folgenden Vermittler genannt) vermittelt Ferienunterkünfte und Hotels (im Folgenden Anbieter genannt) entsprechend dem aktuellen Buchungsangebot, im geschäftlichen Verkehr mit Verbrauchern (Gast, Urlauber). Der Vermittler vermittelt in fremden Namen Dienst- und Übernachtungsleistungen. Die nachfolgenden Vermittlungsbedingungen finden ausschließlich Anwendung auf die Vermittlung dieser Leistungen.

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für den Gastaufnahme- bzw. Direktvertrag sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen durch den Anbieter.

1.2. Die Unter- und Weitervermietung des überlassenen Objektes durch den Gast ist ausgeschlossen. Das Empfangen von Besuchern ist nur mit Erlaubnis des Anbieters möglich.

2. Vertragspartner, Vertragsabschluss, Zahlung

2.1. Vertragsgegenstand ist die Vermittlung von Angeboten Dritter. Der Vermittler wird keine Vertragspartei im Vertragsverhältnis zwischen dem Urlauber und dem Anbieter.

2.2. Ein Vertragsverhältnis für das Ferienobjekt des Anbieters kommt nach Buchung (Angebot) des Gastes und Übersendung der Reisebestätigung (Annahme) des Anbieters zu Stande.

2.3. Der Vermittler bietet im Namen des Anbieters über sein Reservierungssystem Übernachtungsmöglichkeiten an. Die Angaben im Reservierungssystem beruhen auf den Angaben der Anbieter. Der Vermittler übernimmt keine Gewähr und Haftung für die Angaben der Anbieter.
Angebote gelten grundsätzlich nur, wenn Sie zum Zeitpunkt der Kundenanfrage noch verfügbar sind.

2.4. Der Beherbergungsvertrag ist abgeschlossen, sobald die Buchung durch den Vermittler bestätigt wurde (per E-Mail, schriftliche Buchung, telefonische Buchung). Eine abweichende Regelung bedarf der Schriftform. Der Gast ist verpflichtet, den vereinbarten Preis zu entrichten, der Anbieter ist verpflichtet, die Unterkünfte entsprechend der Buchung zur Verfügung zu stellen.

2.5. Bei kurzfristigen Buchungen, innerhalb von ca. 7 Tagen bis Reiseantritt (Direktverträgen), ist die telefonische Zusage bindend. Hier erfolgt die Bezahlung der Gesamtsumme in bar, bei der Anreise, an den Anbieter.

2.6. Je Abschluss eines Beherbergungsvertrages ist eine einmalige Vermittlungsgebühr in Höhe von 10 Euro vom Gast an den Vermittler zu leisten ist.

3. Stornierung

Sollten Sie von der bereits gebuchten Reise zurücktreten müssen, muß dies, auch in Ihrem eigenen Interesse, schriftlich geschehen. Die Stornierung ist immer schriftlich an den Vermittler zu richten. Abhängig vom Eingang Ihrer Stornierung vor Mietbeginn, werden nachfolgende Kosten berechnet.

Bei einer Stornierung

  • bis 45 Tage vor Anreise sind 10 %
  • bis 21 Tage 50 %
  • bis 5 Tage 80 %
  • ab 5 Tage sowie bei Nichtanreise, sind 85 % der Vertragssumme zu zahlen.

Zusätzlich stellen wir bei jeder Stornierung 20 Euro Stornogebühren in Rechnung.
Maßgeblich für die Einhaltung der Fristen ist das Datum des Poststempels.

Wir empfehlen den Abschluß einer "Storno-Versicherung für Reisen in Deutschland": www.darssferien.de/de/Gaeste-Service/Storno-Versicherung-fuer-Reisen-in-Deutschland.

Dem Gast steht es frei nachzuweisen, dass dem Anbieter und dem Vermittler kein Schaden oder der dem Anbieter und Vermittler entstandene Schaden niedriger als die unter 3. vereinbarte Entschädigungspauschale ist.

4. Objektbereitstellung, -übergabe und -rückgabe

4.1. Das gebuchte Ferienobjekt steht dem Gast ab 16 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Gast hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung.

4.2. Das bereitgestellte Ferienobjekt ist am Anreisetag bis 18 Uhr zu übernehmen. Nach diesem Zeitpunkt kann das Ferienobjekt vom Anbieter anderweitig vermietet werden, es sei denn, der Gast hat dem Anbieter bzw. dem Vermittler zuvor ein späteres Eintreffen schriftlich oder telefonisch bekannt gegeben.

4.3. Am vereinbarten Abreisetag ist das Ferienobjekt dem Anbieter bzw. dem Vermittler bis spätestens 10 Uhr geräumt und in einem besenreinen Zustand zu übergeben.
Kommt es durch den Gast zu einer verspäteten Abreise, ist der Anbieter bzw. der Vermittler berechtigt den prozentualen Tagespreis seines Ferienobjektes dem Gast in Rechnung zu stellen.

4.4. Für Ferienobjekte deren Verwaltung über den Vermittler organisiert werden, findet die Schlüsselübergabe an den zuständigen Außenstellen statt. Den Hinweis, der für Sie zuständigen Außenstelle, finden Sie im Vertrag. Die An- und Abreisezeiten bleiben unverändert wie unter 4.1. und 4.3. aufgeführt.

4.5. Für die Ausgabe der Objektschlüssel erhält der Vermittler vom Gast eine Schlüsselkaution in Höhe von 50 Euro. Bei Rücknahme der Objektschlüssel erfolgt die Erstattung der Schlüsselkaution in Höhe von 50 Euro.

5. Haftung

Der Vermittler haftet ausschließlich für die Vermittlung. Die Haftung beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Der Vermittler haftet nicht für Störungen infolge höherer Gewalt oder Streiks.

5.1. Mängel am Objekt
Für alle Angaben im Reservierungssystem sind die Anbieter verantwortlich. Mängel sind direkt an die Anbieter zu richten.

6. Verjährung

Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Leistungen sind ohne schuldhaftes Zögern und ausschließlich an die jeweiligen Anbieter zu richten. Die Ansprüche verjähren sechs Monate nach Erbringung der Leistung.

7. Schlussbestimmungen

7.1. Erfüllungs- und Zahlungsort ist Sitz des Anbieters.

7.2. Gerichtsstand
Der Anbieter ist berechtigt, Klagen und sonstige gerichtliche Verfahren auch am allgemeinen Gerichtsstand des Gastes anhängig zu machen.

7.3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland

7.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen

Ostseeheilbad Zingst, Oktober 2013

Ferienunterkunft suchen



Buchempfehlung